Zurück zur Denkmalübersicht >>

  • Foto: Ehemaliges Pfarrgut Düdinghausen, Medebach (c) Horst Frese

  • Foto: Messkoffer des Abbé La Fuite 1945 (c) Horst Frese

Medebach

Franzosen helfen Düdinghausen


Im historischen Ortskern von Düdinghausen erzählen Pfarrhaus und Pfarrscheune und die Kirche St. Johannes d.T. eine ganz besondere Geschichte. In der Fastenzeit des Jahres 1945, also bei Kriegsende, standen sie ganz im Zentrum von dramatischen Geschehnissen.

Das Dorf war damals voller französischer Kriegsgefangener, darunter auch ein Abbé, dem der Pfarrer des Ortes gastfreundlich verbunden war – was damals durchaus nicht ungefährlich war. Als dann die US-Truppen mit ihren Panzern vor dem Dorf standen – und auf der anderen Seite die deutsche Wehrmacht - sind zur großen Erleichterung des Dorfes die Franzosen auf die US-Truppen zugegangen und haben sie davon abgehalten zu schießen.

Woher wir das alles wissen? Im Pfarrhaus liefen die Fäden zusammen, wo der Pfarrer die Ereignisse seinem Tagebuch anvertraut hat. Ein französischer Holzkoffer, der dort vor einigen Jahren entdeckt wurde, führte auf die Spur. Heute wird der Koffer im Museum Pastorenscheune präsentiert.