Zurück zur Programmübersicht >>

25.10.2018, 14:00 Uhr

Spurensuche in Bielefelder Baudenkmalen

Projekttag

 
  • Veranstaltung für Kinder und Jugendliche
  • Historisches Museum, Ravensberger Park 2, 33607 Bielefeld

Viel zu selten wird realisiert, dass die eigene Geschichte, bis hinunter auf die regionalen und lokalen Ebenen, ohne den europäischen Bezugsrahmen kaum denkbar ist. Solche Einsichten lassen sich gewinnen, wenn lokale Denkmalbestände auf ihren „europäischen Gehalt“ hin untersucht werden.

Auf Initiative der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen veranstaltet die Abteilung Geschichtswissenschaft der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie der Universität Bielefeld im Sommersemester 2018 ein Projektseminar, in dem das „Europäische“ an Bielefelder Baudenkmalen herausgearbeitet wird. Neben der Sparrenburg, die von einem italienischen Festungsbaumeister ausgebaut wurde, verweisen auch die Baupläne bzw. die ersten Maschinen der Ravensberger Spinnerei auf englische und irische Ursprünge. Auch das Baudenkmal der Radrennbahn ist eng mit der Bielefelder Fahrradindustrie verknüpft, die ohne den Austausch mit britischem Know how in ihrer beeindruckenden Größenordnung kaum denkbar gewesen wäre.

Am 25. Oktober 2018 werden die Ergebnisse in der Ravensberger Spinnerei der Öffentlichkeit vorgestellt. Anschließend führen die Studierenden internationale Studierende und Graduierte und interessierte neue Studierende zu den Orten und erläutern die grenzüberschreitenden Zusammenhänge. Im Wintersemester 2018/19 werden die Arbeitsergebnisse vom Arbeitsbereich Fachdidaktik dann zu einer Unterrichtsreihe für die Sekundarstufen weiterentwickelt.